PowerShell & OneNote: ein Tagebuch erstellen

Ich nutze für meine täglichen Notizen ein „OneNote-Tagebuch“, welches als Notizbuch-Name das jeweilige Jahr trägt. Dieses hat 12 Abschnitte – für jeden Monat einen – und jeweils pro (Arbeits-)Tag eine Seite:
OneNote Tagebuch

OneNote Tagebuch

Da es überhaupt keinen Spaß macht, so ein Tagebuch jedes Jahr manuell anzulegen, habe ich mir folgendes PowerShell-Script dafür gebastelt:

 

So kann ich auch Jahre später noch nachvollziehen, wann ich was gemacht habe oder an welchem Datum es welches Problem mit einem bestimmten System gab…

PowerShell & OneNote: Notizbuch, Abschnitte und Seiten anlegen

Natürlich lassen sich mit der PowerShell auch neue OneNote-Notizbücher und darin Abschnitte und Seiten anlegen. 

Zuerst starten wir mit einem leeren Notizbuch.

Der hierfür benötigte „NotebookPath“ ist wie folgt aufgebaut:
$NotebookPath = „https://d.docs.live.net/[OneDrive-ID]/Dokumente/[NotizbuchName]/“
oder alternativ bei lokaler Ablage:
„C:\Temp\MeinNotizbuch\“

Danach können Abschnitte (Tabs) zum Notizbuch hinzugefügt werden. Der „SectionPath“ setzt sich wie folgt zusammen:
SectionPath = [NotebookPath] + [Abschnitts-Name] + „.one“

Also z.B. „https://d.docs.live.net/0123456789abcdef/Dokumente/MeinNotizbuch/ErsterAbschnitt.one
oder alternativ lokal:
„C:\Temp\MeinNotizbuch\ErsterAbschnitt.one“

Mit der $xmlSection wird die ID des neu angelegten Abschnitts zurückgeliefert – diese wird benötigt, um Seiten in den Abschnitt einzufügen:

Nun noch den Seitentitel ($title.Value) anpassen und fertig:

Das Ergebnis sieht dann so aus:
MeinNotizbuch

MeinNotizbuch

 

OneNote: vorhandene Notizbücher & Speicherorte per PowerShell auslesen

Seit es OneNote gibt, nutze ich das Programm sowohl geschäftlich als auch privat als mein 2. Gehirn, also um meine Notizen, Protokolle, Planungen, Checklisten und vieles mehr abzulegen und vor allem: wiederzufinden 😉
Und so war es naheliegend, mir mal anzuschauen, was hier mit der PowerShell alles anzustellen ist. Ein guter Einstieg dafür war Richard Siddaway’s Artikel „OneNote and XML-finding notebooks“ sowie die MSDN OneNote Developer Reference unter https://msdn.microsoft.com/en-us/library/office/jj680120.aspx.
Zuerst machte es also Sinn, mir mal meine vorhandenen Notebooks inkl. deren Speicherort aufzulisten:
Als Ergebnis erhalte ich folgende Ausgabe:
OneNote Notizbücher & Speicherpfad

OneNote Notizbücher & Speicherpfad

Alternativ auch nur ausgewählte Notizbücher:
Ausgewählte OneNote Notizbücher & Speicherpfad

Ausgewählte OneNote Notizbücher & Speicherpfad